Henning Schweichel

John Cage zum 100sten Geburtstag

Auf Initiative der Cooperativa Neue Musik und unter der künstlerischen Leitung von Willem Schulz wurden Anfang September 2012 Veranstaltungen in und ausserhalb der Bielefelder Kunsthalle durchgeführt.
Fotos: Clara Hillebrecht - alle Rechte vorbehalten.

 


Willem Schulz Komposition zufallen

15 bis 20 Musiker sind in den Räumen der Kunsthalle unterwegs und haben den Auftrag, sich auf geraden Linien zu bewegen.
Eine Spielweise (langer Ton) ist für die gerade Strecke reserviert, andere Spielweisen für die Richtungsänderung an einem Hindernis. Durch die unterschiedlichen Hindernisse (Wände, Treppen, Besucher) ergibt sich ein von Zufällen bestimmter Gesamtklang über alle Etagem Kunsthalle.

Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen muss ich im Rollstuhl geschoben werden.

Henning Schweichel 'zufallen' Kunsthalle Bielefeld 2012
Mein Dank für die Hilfestellung geht an:
Peyman Haghighi Pajouhe (Begleitung während des Events, Rollstuhl im Raum bewegen)

Cage Konzept Musicircus

Aus der Bevölkerung werden alle möglichen Leute aufgerufen, im öffentlichen Raum zu einer festgelegten Zeit Musik zu machen. Alles findet gleichzeitig statt.
Als Improvisationsmusiker und Klangkünstler habe ich mich entschlossen, mit möglichst grobem Gerät (Blecheimer, Steine, Eisenstangen, Sand) ein so feines Geräusch zu erzeugen, dass das Geräusch nur noch in der Phantasie des Beobachters stattfindet.
Der Effekt: Das Geräusch, eigentlich ist 'Sandrieseln' ein sehr banales Geräusch, wird im Kopf des Betrachters zu Klang, durch das Ensemble der ganzen Situation wird es zu Musik.
Mein Dank für die Hilfestellung geht an:
Reinhard Schweichel (Materialzusammenstellung)
Kazim Sis (Materialprobe und Löcher bohren)
Peyman Haghighi Pajouhe (Begleitung während des Events, Rollstuhl schieben und Gerätschaften aufbauen.)

Henning Schweichel 'Musicircus' Kunsthalle Bielefeld 2012 Henning Schweichel 'Musicircus' Kunsthalle Bielefeld 2012